titel video 40 jahreAktuelles Video zum 40jährigen Jubiläum

Hier ansehen oder unter Aktuelles/Videos noch mehr Videos finden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Ursula Heitzmann

Friseursalon Heitzmann im Ev. Altenzentrum

Im Dietrich Bonhoeffer Haus des Ev. Altenzentrums finden Sie drei externe Dienstleister. Eine Allgemeinarztpraxis, einen Friseur und eine Physiotherapiepraxis. Frau Heitzmann vom Friseursalon Heitzmann resümiert die letzten 21 Jahre im Ev. Altenzentrum.

Seit 21 Jahren bin ich im Salon im Ev. Altenzentrum tätig. Wir haben sehr guten Zuspruch, die Kunden kommen gerne. Auch im Alter sind die Menschen sehr bedacht darauf, noch gepflegt auszusehen bzw. sich wohlzufühlen.  Gerade letzte Woche kam eine Kundin, die sagte:

„Ein bisschen Eitelkeit ist auch im Alter nicht verkehrt“.

Wir mussten am Anfang einiges lernen. Uns auf die Kunden einzustellen, z.B. dass einige Kunden beim Haarewaschen nicht mehr so beweglich sind, oder einfach besondere Ansprache benötigen. Aber das haben wir schnell gelernt. Mittlerweile sind wir mehr als „angekommen“.

„Was ich nicht vermissen möchte, ist die Wärme, die von unseren Kunden bei mir ankommt.“

Ich gebe natürlich auch viel, ich höre zu, ich interessiere mich und versuche, den Friseurbesuch angenehm zu gestalten. Die Kunden wissen oft viel von mir und so ist das Gespräch ein Geben und Nehmen.
Selbstverständlich haben wir auch viele Kunden, auch jüngere, von außerhalb. Das bereichert nicht nur meine fachliche Arbeit, sondern auch das Zusammenkommen in unserem Salon. Da sehen sich alte Bekannte wieder, man kommt ins Gespräch. Es haben sich im Laufe der Jahre sogar Freundschaften entwickelt. Auch ehemalige Klassenkameraden treffen sich immer mal wieder unverhofft in meinem Salon. Oftmals steht dann nach dem Friseurbesuch noch ein Besuch im Cafè „Kaffeegass“ an.

Besonders schön fand ich eine Begebenheit, bei der eine jüngere  Kundin von außerhalb neben einer Bewohnerin im Friseurstuhl saß. Die Bewohnerin war sehr unruhig und ängstlich. Die andere Kundin nahm wie selbstverständlich die Hand der Bewohnerin und beruhigte diese, während sie weiter in ihrer Illustrierten las. Das war schön zu beobachten.

In der Zeit hier im Salon im Altenzentrum habe ich gelernt, bescheidener zu werden. Einen Blick dafür zu bekommen, was wichtig ist. Und meine Hektik habe ich abgelegt. Ich nehme mir Zeit. Das ist etwas ganz wichtiges für mich. Das überträgt sich dann auch auf den Kunden. Ich gebe viel mehr als nur „Handwerk“.

„Das macht den Friseurbesuch zu etwas Wertvollem im Alltag.“

Zu einer kleinen, aber regelmäßigen Auszeit, der mit Freude entgegen gesehen wird. Für viele gehört der Friseurbesuch jede Woche oder alle zwei Wochen als Ritual dazu. Das war früher so und soll dann auch heute noch so sein. Der Besuch beim Friseur schenkt dann Kontinuität und stärkt das Selbstwertgefühl. Und das völlig unabhängig vom Lebensalter.
Das Gefühl für die eigene Person, das Erscheinungsbild und das Wohlgefühl geht nicht verloren.
Ich habe einmal eine langjährige Kundin auf ihrem Zimmer besucht, weil es ihr nicht gut ging. Sie sagte zu mir „Ich bete zu Gott, dass ich bald wieder zum Friseur kann“. Und das war dann auch so, dass sie bald wieder im Salon sitzen konnte. Der Friseurbesuch bei uns im Salon ist viel mehr als „nur“ Haareschneiden.

EAZ Logo Web bg

Huttenstrasse 47a | 76646 Bruchsal
Telefon 07251 9749 0 | kontakt@eaz-bruchsal.de

Merken

Merken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen