titel video 40 jahreAktuelles Video zum 40jährigen Jubiläum

Hier ansehen oder unter Aktuelles/Videos noch mehr Videos finden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Angelika Schroff, AOK Bruchsal

Mit mehr Achtsamkeit dem Leben begegnen

Gespräch mit Angelika Schroff, AOK Bruchsal

Wir begrüßen Sie, Frau Schroff, bereits zum wiederholten Male bei uns im Ev. Altenzentrum. Sie waren bereits als Ernährungsexpertin bei uns zu Gast. Im Rahmen der Gesundheitstage beraten und informieren Sie zu einem neuen Gesundheitsprogramm der AOK: „Lebe Balance“. Wie sieht dieses Angebot aus?

Angelika Schroff Vorerst bieten wir heute und morgen auf den Gesundheitstagen zwei Möglichkeiten, sich seinem eigenen Wohlergehen bewußt zu werden: im Balance-Check und im Werteprofil. Sie können hier durch die Beantwortung einer Reihe von Fragen eine Rückmeldung über Ihre aktuelle Stressbelastung, den Stressfolgen und Schutzfaktoren erhalten. Im Werteprofil geht es im Detail: 1. Was ist mir wichtig? 2. Wie kann ich das, was mir wichtig ist, mit den Anforderungen aus Job und Alltag „in Balance“ halten?

Was empfehlen Sie, wenn einer der Tests bei einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter auf gesundheitliche Risiken hinweist?

Angelika Schroff Dann empfehle ich die Teilnahme an dem Kurs „Lebe Balance“. Dieser Kurs ist ein einzigartiges Präventionsprogramm, das gesunden Menschen dabei hilft, Herausforderungen des Alltags mit Stärke zu begegnen, das eigene Leben intensiver nach persönlichen Werten auszurichten und negative Gedankenmuster abzulegen.

Aktuelles 2016 Beiuns Schroff

Klingt nach einer großen Aufgabe. Sie haben bereits etliche Kurse hinter sich: was sind Ihre Erfahrungen?

Angelika Schroff Zum ersteren: Ja, das ist eine große Aufgabe und für die TeilnehmerInnen eine intensive Beschäftigung mit sich selbst, die teilweise sehr anstrengend sein kann. Aber ich bin von der Wirksamkeit überzeugt: im Kurs erarbeiten sich die Teilnehmenden eine solide Basis, die sie in ihrem weiteren Alltag ausbauen und anwenden können. Die Themen Achtsamkeit und Soziale Netze nehmen im Kursverlauf einen besonderen Platz ein.
Wichtig ist natürlich: bei ernsten psychischen Belastungen und/ oder Problemen empfehlen wir immer den Psychologen, Psychotherapeuten oder Psychiater. Diese Probleme können wir im Kurs nicht behandeln. Der Kurs ist ein Präventionskurs für gesunde Menschen!

„Achtsamkeit“ - Was ist das und welche Rolle spielt sie für mein Wohlergehen?

Angelika Schroff Im Grunde heißt Achtsamkeit die Konzentration auf eine einzige Wahrnehmung. Sich die Zeit nehmen, „Nebensächlichkeiten“ des Lebens bewußt wahrzunehmen und wertzuschätzen. Hören Sie die Vögel am frühen Morgen zwitschern? Sehen Sie den strahlend blauen Himmel über uns? Spüren Sie das heiße Wasser der Dusche nach dem Spaziergang? Achtsamkeit bedeuteut, sich selbst und seine Umwelt bewußt wahrzunehmen und schätzen zu lernen. Das Kind im Regen an der Wasserpfütze macht es uns vor: es hockt vor der Pfütze und beobachtet, wie die Tropfen in die Pfütze fallen. Nichts anderes. Es denkt nicht an den Weg nach Hause, daran, dass es noch Abendessen und das Zimmer aufräumen muss. Das Kind ist ganz in diesem Moment und beobachtet, nimmt wahr. Das ist toll! Und das ist leider eine Fähigkeit, die uns beim Erwachsenwerden verloren geht. Weil wir (zu viele) Pläne im Kopf und (gefühlt) zu wenig Zeit haben.

Kann man Achtsamkeit lernen?

Angelika Schroff Ja, sehr gut sogar. Wir machen im Kurs etliche Übungen, die Sie zuerst unter meiner Anleitung und dann selbstständig alleine zuhause durchführen können. Alle Teilnehmer erhalten zum Kurs auch eine CD, auf der diese Übungen zu finden sind.

Das Thema „Soziale Netzwerke“ ist ebenfalls ein Thema Ihres Kurses. Was kann ich mir darunter vorstellen?

Angelika Schroff Gerade in der heutigen Zeit, wo Mobilität und Flexibilität im Berufsleben gefragt sind, nimmt das Thema Soziale Netzwerke eine besondere Rolle ein. Eltern, Kinder und weitere Familienangehörige sind manchmal in ganz Deutschland oder darüber hinaus verteilt und wertschätzende Kommunikation nicht selbstverständlich. Im Kurs wollen wir vorerst analysieren, wie mein aktuelles Netzwerk gestaltet ist. Wer tut mir gut, wo gibt es Bedarf, wo sollte ich mich intensiver um Kontakt kümmern? Wir wissen alle, ein Gespräch mit einer vertrauten Person wirkt: es tröstet, beruhigt, stärkt, muntert auf oder erfreut. Aber Kontakte und Freundschaften brauchen Pflege, sie geschehen nicht von selbst. Nach der Analyse wollen wir auch hier klären, wo Unterstützung gebraucht wird und wie der Betreffende vorgehen kann.

Vielen Dank für das Gespräch!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

EAZ Logo Web bg

Huttenstrasse 47a | 76646 Bruchsal
Telefon 07251 9749 0 | kontakt@eaz-bruchsal.de

Merken

Merken